2014

1. Juni 2014

Mein erster historischer Roman "Hexenliebe" erscheint als Knaur-Taschenbuch und Ebook.

5. Juni 2014: Buchpremiere Hexenliebe

Meine allererste Lesung, also die Buchpremiere von "Hexenliebe", fand in der Buchhandlung Rottmann in Bad Kreuznach statt. Damit einher ging mein erster Presseartikel in der "Allgemeinen Zeitung" und mein erstes Radiointerview bei Antenne Bad Kreuznach.

Mit Herzklopfen erwartete ich am Lesungsabend die Interessenten. Dabei wurden meine kühnsten Erwartungen übertroffen: Die regulären Plätze waren bis auf den letzten Sitz ausverkauft, mehr als 60 Zuhörerinnen und Zuhörer hatten sich eingefunden.

Bis heute bin ich mit dem Ehepaar Heinrich und dem Team der Buchhandlung Rottmann eng verbunden. Sie richten zu jedem meiner Romane eine Lesung aus oder stellen zumindest den Büchertisch.

10. Juni 2014: Mein erstes Fernsehinterview

Auf Einladung der SWR Landesschau gab ich mein erstes Fernsehinterview über meinen Roman "Hexenliebe" auf der Roten Couch.

Leider wurde die Aufzeichnung in der SWR-Mediathek mittlerweile längst gelöscht.

12. September 2014: Meine erste Großveranstaltung

Eine ganz unerwartete Chance gab es für mich im Rahmen der Woche des Historischen Romans in der zauberhaften Stadt Eltville im Rheingau: Ich durfte für eine ausgefallene Kollegin einspringen und aus „Hexenliebe“ mitlesen.

An diesem Tag lernte ich auch zum ersten Mal eine Reihe meiner liebenswerten Schriftsteller*innen-Kolleg*innen kennen.

Oktober 2014: Meine erste Buchmesse

Was war ich voller Erwartungen, als ich auf meiner allerersten Frankfurter Buchmesse zum Knaurstand kam. Und dann so enttäuscht, als ich meinen Roman "Hexenliebe" gar nicht präsentiert vorfand.

Eine bedauerliche Panne, erklärte man mir später. Man habe die Kiste mit meinen Büchern leider übersehen.

Also brachte ich am nächsten Tag zwei eigene Bücher von zu Hause mit, die dann ins halbrunde Regal eingereiht wurden.

Entschädigt wurde ich aber dann durch meine Begegnung mit Rebecca Gablé. Sie war und ist bis heute mein großes Vorbild beim Schreiben.

18. Oktober 2014: Meine erste Dinnerlesung in Neuerburg

Die Lesung im euvea-Hotel in Neuerburg, in dem ich bis heute sowohl als Autorin als auch als Seminarleiterin häufig zu Gast bin, war ausverkauft. In Scharen strömten die Neuerburger herbei, um sich über ein Kapitel ihrer eigenen Stadtgeschichte zu informieren.

Die Lesung wurde von einem mittelalterlichen Gourmet-Menu begleitet. Auch die Dekoration war „bezaubernd“.

 

 

 

November 2014: „Hexenliebe“ auf Platz 5

der besten historischen Romane 2014 auf der Internet-Plattform Lovelybooks

10. Dezember 2014: Meine erste Lesung in Trier

Die erste Lesung in meiner Heimatstadt Trier, im würdigen Ambiente des neugestalteten Museums am Dom.

Im Vorfeld hatte der Trierische Volksfreund einen großen Artikel über mich gebracht.

Meine Bilanz des Jahres 2014

Mein erstes Jahr als Autorin war eine Abfolge von Höhen und Tiefen. Ich absolvierte meine ersten Lesungen (die Chronik zeigt nur einige davon), erlebte mit, dass schon mein Debütroman "Hexenliebe" drei Auflagen erfuhr, musste aber auch die Erfahrung machen, dass ich als "Midlistautorin" bei Knaur keine besondere Unterstützung erfuhr.

So wie es vielen meinen Kolleg*innen in vielen Verlagen geht.