2016

Februar 2016: Lesung in der Stadtbibliothek Trier

Meine Lesung aus "Blut und Seide" in der Stadtbibliothek Trier war eine großartige Veranstaltung! So voll ist der Saal der Stadtbibliothek selten, bestätigte mir der Leiter, Herr Prof. Embach.

Danke an alle treuen Trierer Leser*innen für ihr Interesse und die wunderbaren Rückmeldungen!

4. Juni 2016: Meine erste "Blut-und-Seide"-Stadtführung in Bad Kreuznach

 

Zitterpartie mit grandiosem Ausgang. Chronologie:

12 Uhr: Es ist drückend schwül.

14 Uhr: Es regnet Cats and Dogs, zum Glück kein Gewitter.

15 Uhr: 31 (!!) Personen erscheinen bei strahlendem Sonnenschein zur Führung am Michel-Mort-Denkmal auf dem Eiermarkt mit abschließender Lesung bei Kaffee und Kuchen auf der Kauzenburg.

11. Juni 2016: Gedenktafel in Neuerburg

Einweihung der von Knaur gespendeten Gedenktafel für die Opfer der Hexenverfolgungen in Neuerburg. Ich war tatsächlich zu Tränen gerührt, dass mein Roman so etwas bewirkt hat.

ab 13. Juni 2016: "Blut und Seide" als Bestseller

Mein Buch „Blut und Seide“ steht zum ersten Mal eine volle Woche lang auf der Bestsellerliste für historische Romane bei amazon. Auch wenn es „nur“ im Rahmen eines Sonderangebots für das Ebook war, es war ein tolles Gefühl.

November 2016: „Blut und Seide“ auf Platz 20

der besten historischen Romane beim Leserpreis der Internet-Plattform Lovelybooks; „Blut und Seide“ war das älteste nominierte Buch auf der Shortlist (damals bereits ein Jahr auf dem Markt).

1. Dezember 2016: "Die Frauenburg" erscheint als Ebook

Mein dritter historischer Roman "Die Frauenburg" erscheint zunächst als Ebook. Es wird mein bis dahin erfolgreichster Roman werden. Aber das weiß ich zu diesem Zeitpunkt natürlich noch nicht.

30. Dezember 2016: Lesung auf Burg Rheinfels

Ein absolutes Highlight war meine Lesung auf Schloss Rheinfels, dem zweiten großen Schauplatz meines Romans "Blut und Seide".

Meine Bilanz des Jahres 2016

Mit dem Jahr 2016 begann erst einmal eine Durststrecke als Autorin für mich. Obwohl ich sehr viele Lesungen aus meinem Roman "Blut und Seide" machte, wovon die Chronik wieder nur einen kleinen Ausschnitt zeigt, schien es mit meiner Autorenlaufbahn nicht so recht weiterzugehen.

Mein wunderbarer Roman "Die Frauenburg" erschien volle 15 Monate vor dem Erscheinen als Print erst einmal nur als Ebook. Warum dies so war, wird ein Geheimnis des Verlags bleiben.

Immerhin verschaffte mir dies eine Verschnaufpause, um mit dem ersten Band meiner "Weingut-Saga" zu beginnen.