Eine Weinlage aus der Südpfalz: genau so habe ich mir die Spitzenlagen des Weinguts Gerban vorgestellt.

 

Kirche St. Ulrich in Altenstadt

 

 

Der Marktplatz in Weißenburg: Hier stellte ich mir vor, dass eins dieser Häuser das Weinkontor der Gerbans sei. Außerdem schlug hier auf dem Marktplatz die erste Granate in der Schlacht um Weißenburg ein.

 

An diesem idyllischen Platz rund um die Stadtmauer von Weißenburg tobte die Schlacht zuerst.

 

Die idyllischen Ansichten des alten Städtchens gibt es nur, weil dessen kluger Bürgermeister Gauckler die Stadt rechtzeitig an die Preußen übergab.

 

Nach der Aufgabe der Stadt Weißenburg verlagerte sich die Schlacht rund um das heute nicht mehr existente Schloss Geisberg.

 

Dieses Kriegerdenkmal erinnert an die deutschen Opfer.

 

In diesem Schloss des Grafen von Dürckheim lagen nach der Schlacht um Fröschweiler-Wörth 900 Verwundete aus beiden Nationen.

 

Die wiederaufgebaute Kirche in Fröschweiler

 

und ... ihre Zerstörung in der Schlacht.

 

 

Auf diesem idyllischen Platz lagen Tausende von Toten und Verwundeten. Im Hintergrund das Kriegerdenkmal.

 

In diesem heute noch erhaltenen Massengrab auf dem Friedhof von St. Ulrich in Altenstadt wurden die Toten beider Nationen gemeinsam bestattet.

 

In diesem "Haus zur letzten Patrone" in Bazeilles bei Sedan verliert Franz Gerban sein linkes Bein.