Das Weingut Band 2: Aufbruch in ein neues Leben

Kurzbeschreibung

Die Ehe zwischen dem Dienstmädchen Irene und dem reichen Erben Franz sollte eine Liebesheirat sein. Doch nach einer ungeheuerlichen Enthüllung von Franz' Vater verlässt die schwangere Irene ihren geliebten Bräutigam ohne ein Wort.

Einsam bringt sie ihren kleinen Sohn zur Welt und tritt eine Stelle als Textilarbeiterin in einer Fabrik an. Die Bedingungen dort sind grausam, und Irene muss bis zur Erschöpfung arbeiten. Aber dann lernt sie den charismatischen Arbeiterführer Josef kennen, der ihr Kraft und Geborgenheit gibt. Obwohl sie Franz noch immer liebt, beginnt sie eine Beziehung mit ihm.

Aber kann Irene den Verlust von Franz wirklich überwinden?

Im historischen Mittelpunkt dieses Buches stehen die Kriegsfolgen im Elsass, die Zustände in der Psychiatrie des 19. Jahrhunderts und als Leitmotiv das Schicksal von Arbeiterfamilien und die Arbeitsbedingungen in den Fabriken zu dieser Zeit.

 

Leserstimme zum Buch

Da ich selbst in einem Weingut aufgewachsen bin, hat mich schon der 1. Band des Weinguts sehr gefesselt. Jetzt den 2. Band habe ich - immer mal mit kurzen Unterbrechungen gelesen. Es verschlägt einem der Atem, wie die Gesellschaftsschichten gelebt haben.

Es möge Ihnen der 3. Band auch so gut gelingen..... Tausend Dank für Ihre Arbeit und eine Mischung aus dem Leben zu dieser Zeit.

Juni 2019